Spielbericht der E1-Junioren-Begegnung Spvgg Rommelshausen I - TSV Schornbach vom 14.11.2017

Erstellt von Andreas Brand | |   E1-Junioren

Bericht zum Heimspiel der E1 gegen den TSV Schornbach (Pokal)

Wir erwischten in unserem Drittrundenspiel im Bezirkspokal gegen den TSV Schornbach einen Einstand nach Maß. Bereits in der 1. Minute konnte Lian mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die 1:0 Führung erzielen und Manuel in der 3. Minute auf 2:0 erhöhen. Als Manuel in der 11. Minute auf 3:0 vollstreckte war dieses Spiel zumindest scheinbar bereits frühzeitig entschieden. Schornbach aber steckte nicht auf und kam zu teilweise sehr guten Tormöglichkeiten, von denen sie in der 20. Minute eine nutzen konnten. Im Gegenzug aber nutzte Manuel eine Schwäche des Schornbacher Torspielers zum 4:1, die Ephraim nach einem tollen Zuspiel von Manuel dann sogar noch zur 5:1 Halbzeitführung erhöhte. Wer allerdings gedacht hatte, dass es das war, der sah sich zu Beginn der zweiten Hälfte eines Besseren belehrt. Während unsere Mannschaft auf Grund der deutlichen Führung direkt nach der Pause etwas schläfrig wirkte und die notwendige Spannung vermissen ließ, wollte der TSV Schornbach das Spiel noch drehen, und bereits in der 27. Minute gelang unserem Gegner der Treffer zum 5:2. Zum Glück war - wie in den letzten Wochen regelmäßig - auf Manuel Verlass, der in der 30. Minute mit seinem vierten Treffer den alten Abstand wiederherstellte. Zwar erzielte Schornbach in der 32. Minute einen weiteren Treffer, aber spätestens nach dem 7:3 durch Eren in der 35. und dem 8:3 durch Mehedin in der 38. Minute war das Spiel endgültig entschieden. Antonio erhöhte in der 41. Minute auf 9:3 und Schornbach verkürzte in der 45. Minute auf 9:4. Ephraim setzte nach einem Diagonalpass von Baran den Schlusspunkt in der 49. Minute zum 10:4.

Fazit: Unser Sieg war hochverdient, ist aber etwas zu hoch ausgefallen, denn das Ergebnis sieht klarer aus, als es tatsächlich war. Der TSV Schornbach hat ein richtig gutes Spiel gemacht, war aber gegen unsere Kampfstärke und unsere Dynamik letztendlich chancenlos. Man hat wiederum gesehen, dass unsere Stärke ganz klar in der Offensive liegt. Unser System ist nach vorne orientiert, aber 4 Gegentore jetzt und 5 Gegentore am letzten Samstag sind trotz aller Offensivstärke eindeutig zu viel. Sehr schön anzusehen war aber, dass unsere Tore zum Großteil toll herausgespielt und keine Zufallsprodukte waren. Unsere Mannschaft kann jetzt nach diesem Sieg mit der diesjährigen Freiluftsaison (Frühling und Herbst) auch wirklich zufrieden sein. In 15 Spielen (Punkt- und Bezirkspokalspiele) gab es in diesem Jahr 11 Siege, 3 Unentschieden und mit dem 4:5 gegen den FSV Waiblingen II vor ein paar Wochen lediglich eine Niederlage. Das ist großartig und ein toller Erfolg, auf den unsere Spieler zurecht stolz sein dürfen.

Eingesetzte Spieler: Damian (TS), Matteo, Baran, Lian, Ephraim, Manuel, Eren, Mark, Phil, Antonio, Mehedin

Torschützen: Manuel (4), Ephraim (2), Lian (1), Eren (1), Mehedin (1), Antonio (1)