Spielbericht der E1-Junioren-Begegnung Spvgg Rommelshausen I - FSV Waiblingen II vom 30.09.2017

|   E1-Junioren

Bericht zum Heimspiel der E1 gegen den FSV Waiblingen II (Qualistaffel)

Der FSV Waiblingen ist zwar mit einer kompletten 2008er-Mannschaft angetreten, aber es war klar, dass es für uns trotzdem ein schweres Spiel werden würde. Der FSV Waiblingen ist auch keine Mannschaft, an der wir uns orientieren und mit denen wir uns vergleichen können. Aber trotzdem gelang uns in der 5. Minute durch Ephraim der 1:0 Führungstreffer, der aber in der 8. Minute bereits ausgeglichen wurde. In der 15. Minute ging Waiblingen dann erstmals in Führung, doch bereits eine Minute später gelang uns durch Manuel nach einem von Braulio toll eingeleiteten Konter der Ausgleich zum 2:2. Leider konnten wir das Unentschieden nicht in die Pause retten, da wir in den letzten Minuten der 1. Halbzeit etwas die Ordnung in unserem Spiel verloren. So gelang dem FSV Waiblingen mit dem Halbzeitpfiff die 3:2 Führung. Nach der Pause hatten wir die erste Großchance mit einem tollen Diagonalschuss durch Manuel. In der 32. Minute erhöhten die Waiblinger ihre Führung auf 4:2, aber unsere Mannschaft schlug durch zwei fantastische Konter-Tore von Manuel in der 36. und 38. Minute zurück. Danach merkte man den Waiblinger Spielern doch eine gewisse Erschöpfung an und auch einen gewissen Ärger, dass sie ihre Chancen nicht nutzen konnten. Trotzdem hat der FSV Waiblingen so viel spielerische Klasse, dass sie dann doch noch eine ihrer Großchancen verwerten. Kurz vor Schluss erzielten sie den 5:4 Siegtreffer zum ohne Zweifel verdienten Sieg.

Fazit: Unsere Mannschaft hat ein wirklich gutes Spiel gemacht und sie hätte mit etwas Glück auch ein Unentschieden erreichen können. Waiblingen war die spielerisch bessere Mannschaft, wir haben das aber mit Einsatz versucht wett zu machen. Unsere Mannschaft hat das umgesetzt, was wir im Training geübt haben, aber mit Mannschaften wie dem FSV Waiblingen, auch wenn sie ein Jahr jünger sind, können wir nicht mithalten. Trotzdem haben wir uns eine Menge an Torchancen erarbeitet, und das ist abseits des Ergebnisses eine positive Erkenntnis, die uns selbstbewusst in die nächsten Spiele gehen lässt. Trotz der Niederlage ein dickes Lob an alle Spieler, denn wir haben jetzt die Gewissheit, dass wir auch gegen spielerisch und läuferisch starke Mannschaften mithalten können.

Eingesetzte Spieler: Damian (TS), Matteo, Baran, Braulio, Ephraim, Lian, Manuel, Eren, Phil, Patrick, Antonio, Julian

Torschützen: Manuel (3), Ephraim (1)