Spielbericht der E2-Junioren von der Vorrunde des Sparkassen JuniorCup

|   E2-Junioren

Bericht zur Vorrunde des E2 Sparkassen JuniorCups (Halle)

Spiele:

Spvgg Rommelshausen II-FSV Waiblingen II0:1
Spvgg Rommelshausen II-SV Hegnach II2:1
Spvgg Rommelshausen II-SSV Steinach-Reichenbach II1:1
Spvgg Rommelshausen II-SV Fellbach II0:3


Im ersten Spiel trafen wir wieder einmal auf den FSV Waiblingen II. Es war von der Ordnung her unser bestes Spiel dieses Turniers. Zwar hatten wir selbst null eigene Chancen in diesem Spiel, aber wir ließen auch wenige Chancen unseres Gegners zu. Waiblingen war ohne Zweifel die bessere Mannschaft mit den deutlich besseren Chancen, aber mit etwas Glück hätten wir auch ein Unentschieden erreichen können.

Das zweite Spiel gegen den SV Hegnach II musste dann bereits eine Vorentscheidung über das Weiterkommen bringen. Hegnach machte von Anfang an viel Druck und ging auch verdient mit 1:0 in Führung. Zum Glück konnte Manuel mit zwei Treffern innerhalb einer Minute das Spiel drehen. Danach dominierten wir die Partie und ließen auch nichts mehr anbrennen.

In unserem dritten Spiel gegen den SSV Steinach-Reichenbach II waren wir von Anfang an die bessere Mannschaft. Manuel brachte uns dann auch Mitte des Spiels mit 1:0 in Führung, aber danach versäumten wir, aus unserer Überlegenheit mehr Kapital zu schlagen. Und so kam es, wie es kommen musste: 50 Sekunden vor Schluss erzielte der SSV Steinach-Reichenbach II den Ausgleich. Nach diesem Unentschieden war aber klar, dass uns im letzten Spiel gegen den SV Fellbach 2 ein Punkt genügen würde, um die Zwischenrunde zu erreichen.

Leider machten wir gegen die Fellbacher unser schwächstes Spiel in diesem Turnier, verloren aber zum Glück nicht allzu hoch. Damit belegten wir bei Punktgleichheit dank der besseren Tordifferenz gegenüber dem SSV Steinach-Reichenbach II den angestrebten Platz 3 in der Abschlusstabelle.

Fazit: Es war ein erfolgreicher Abschluss dieses Fußballjahres. Nach dem Modus der E2-Bezirkshallenrunde hat unser dritter Platz in dieser Vorrunde genügt, um die Zwischenrunde Mitte Januar zu erreichen. Deshalb mein Glückwunsch an dieSpieler, die sich aber manchmal etwas schwer getan haben. Zu kritisieren ist wieder einmal das Zweikampfverhalten, das den Ansprüchen bei den E-Junioren weiterhin nicht genügt. Auch das Umschaltverhalten ist bei uns noch zu träge und umständlich. Hier müssen wir im Training ansetzen.

Eingesetzte Spieler: Tim (TS), Matteo, Baran, Braulio, Eren, Ephraim, Lian, Manuel, Mehedin

Torschützen: Manuel (3)