Spielbericht der E2-Junioren-Begegnung SGM Höfen-Baach II - Spvgg Rommelshausen II vom 12.10.2016

|  

Bericht zum Auswärtsspiel der E2 gegen die SGM Höfen-Baach II (Pokal)

Das Bezirkspokalspiel bei der SGM Höfen-Baach war nichts für schwache Nerven. Wie so oft lagen wir früh mit 0:2 hinten, aber diese Situation der frühen Gegentore kennen wir ja schon. In der 10 Minute konnte Ephraim nach einem klug herausgespielten Konter auf Pass von Manuel den Anschlusstreffer erzielen. Ein ebenso mustergültig herausgespielter Angriff führte in der 15. Minute zum Ausgleich, ebenfalls durch Ephraim, ebenfalls nach einem klugen Zuspiel von Manuel. Danach hatten wir mehrere hochkarätige Möglichkeiten, aber mehr als ein Pfostenschuss von Lian sprang in der ersten Hälfte nicht heraus. Auch in der zweiten Hälfte mussten wir einemRückstandhinterherlaufen, ehe Lian in der 38. Minute einen Foulelfmeter zum 3:3 verwandeln konnte. Kurz darauf lagen wir wieder im Rückstand, aber Ephraim konnte in der 43. Minute einen Traumpass von Manuel zum 4:4 Ausgleich verwerten. Als dann Manuel selbst mit zwei Toren in der 46. und 48. Minute zum 6:4 traf, war das Spiel eigentlich entschieden. Aber zwei Fernschüsse der SGM Höfen-Baach in den letzten zwei Minuten sorgten dafür, dass wir doch noch ins Neunmeterschießen mussten. Und da verschossen wir gleich unseren ersten Neunmeter, während unser Gegner traf. Nachdem die nächsten vier Neunmeter allesamt verschossen wurden, traf Baran glücklicherweise zum Ausgleich im Neunmeterduell. Nachdem Damian den vierten Neunmeter der SGM Höfen-Baach parieren konnte, schoss uns Lian mit seinem verwandelten Neunmeter zum Sieg, da der letzte Neunmeter von Höfen-Baach danebenging.

Fazit: Die Mannschaft hat heute ihr bestes Spiel in dieser Saison gezeigt, denn die Spieler haben fast alles umgesetzt,was wir jede Woche trainieren. Ein wirklich super starkes Kombinationsspiel und die bislang vermisste notwendige Aggressivität in den Zweikämpfen. Mangelhaft und für mich immer noch unerklärlich ist die Flut der frühen und späten Gegentore. Wenn man die ersten und die letzten Spielminuten zusammenzählt, haben wir in diesen zehn Minuten vier Gegentreffer kassiert, in den vierzig Minuten dazwischen aber nur zwei. Auch durch die mangelnde Chancenverwertung machen wir uns das Leben immer wieder selbst schwer. Festzuhalten bleibt aber, dass wir eine tolle Leistung geboten haben und verdient in der nächsten Runde des Bezirkspokals stehen.

Eingesetzte Spieler: Damian (TS), Mehedin, Matteo, Lian, Ephraim, Julian, Braulio, Baran, Manuel

Torschützen: Ephraim (3), Manuel (2), Lian (2), Baran (1)